Die nächsten Veranstaltungen

Fun-Funk-Funk.tion

09.03.2017


tl_files/lamusicaonline/redakteure/neuigkeiten/team_3/Funk.tion_flyer.jpg

Die vier Musiker haben sich zusammen getan, um Musik aus unterschiedlichen Stilrichtungen wir Jazz, Funk und Rock zu spielen. Neben Eigenkompositionen interpretieren sie Stücke von Herbei Hancock, Chick Corea, Miles Davis oder Billy Cobham so erfrischend und knackig, dass das Zuhören einfach Spaß macht. Die Bandmitglieder am Bass Patrick Achatz, an den Drums Adi Himpsel, Fritz Killermann (Keyboard), Klaus A. Danner (Gitarre)

Beginn 19.30 Uhr

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei - Um eine Spende wird gebeten

***Bitte nutzen Sie ab sofort die Parkmöglichkeit am Busbahnhof aufgrund angeordneter parkberuhigter Zone der Stadt Simbach neben dem Bahnhofsgebäude (Lok)***



a daneem

16.03.2017

tl_files/lamusicaonline/redakteure/neuigkeiten/team_3/a daneem.jpg

Beginn 19.30 Uhr

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei - Um eine Spende wird gebeten

***Bitte nutzen Sie ab sofort die Parkmöglichkeit am Busbahnhof aufgrund angeordneter parkberuhigter Zone der Stadt Simbach neben dem Bahnhofsgebäude (Lok)***



Trio Travels Ihr Programm: „Departure“

23.03.2017

tl_files/lamusicaonline/redakteure/neuigkeiten/team_3/Trio Travels.jpg

Das Trio „Travels“ begibt sich mit ihrem Programm "Departure" und ihrer gleichnamigen CD auf eine gemeinsame musikalische Reise, auf der sie sich mal in der weiten Landschaft der USA, auf der Copacabana in Rio de Janeiro, mal im französischen Straßencafé in Paris und dann wieder in ihrer Heimat – Tim Collins aus USA, Veronika Zunhammer und Michael Vochezer aus Bayern - wiederfinden. So vielfältig sind die Einflüsse und musikalischen Wurzeln, die alle drei Musiker in ihren Kompositionen auf der gleichnamigen CD „Departure“ verarbeitet haben. So erklingen jazzige Eigenkompositionen, treibende Samba-Rhythmen, ein französischer Musette-Walzer oder eine Singer-Songwriter-Ballade mit bayerischem Text. Michael Vochezer (Gitarre) studierte am Berklee College of Music in Boston. Jazzgrößen wie Gary Burton und Pat Metheny hatten großen Einfluss auf ihn während seiner Zeit am Berklee College. Der aus USA stammende Musiker Tim Collins ist einer der gefragtesten Vibraphonisten in Deutschland und hat seit einigen Jahren seine Heimat in München gefunden. Veronika Zunhammer steht mit renommierten internationalen Jazz-Ensembles wie der NDR Big Band, dem Sunday Night Orchestra, dem Christian Elsässer Jazz Orchestra auf Bühnen im In- und Ausland. Sie ist Dozentin für Jazz- und Pop-Gesang an der Hochschule für Musik und Theater München. „Ihre Stimme hat eine filigrane Strahlkraft, technisch brillant und leidenschaftlich feurig.“ (Bayerischer Rundfunk) Pressezitate: Ulrich Habersetzer, Bayerischer Rundfunk „Egal ob sie einen Henry-Mancini-Klassiker singt oder auf bayerisch vom „Rückenwind“ erzählt. Diese unbedingte Klarheit, diese von Herzen kommende Ehrlichkeit, das sind Dinge, die Musik großartig sein lassen.“Kirsten Benekam, Traunreuter Anzeiger, 2014 „Ein spannendes und berauschendes Hörerlebnis.“ „Die Stücke des Trios erzählten von Erlebnissen, Naturbegegnungen, großen Gefühlen und trafen den Nerv der Zuhörer.“ „Zunhammers seidig-samte Stimme ist ein Erlebnis.“

Beginn 19.30 Uhr

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei - Um eine Spende wird gebeten

***Bitte nutzen Sie ab sofort die Parkmöglichkeit am Busbahnhof aufgrund angeordneter parkberuhigter Zone der Stadt Simbach neben dem Bahnhofsgebäude (Lok)***



Raul Rolon

30.03.2017

tl_files/lamusicaonline/redakteure/neuigkeiten/team_3/Raul.jpg

Meister der klassischen Gitarre

Mit 9 Jahren begann Raul Rolon mit dem Studium der Gitarre und der Musiktheorie und schloss in Rekordzeit ab. Dabei durchlief er in seiner Heimat Paraguay alle musikalischen Institutionen und absolvierte das Konservatorium mit Auszeichung. Um sein Talent am Saiteninstrument weiter zu perfektionieren, stand er vor der Wahl, sein Musikstudium in den USA oder in Europa fortzusetzen. So führte ihn sein weiterer musikalische Ausbildungsweg 2008 an die Universität Mozarteum nach Salzburg. Raul Rolon ist bis jetzt der einzige seines Landes der in Salzburg studiert. Von Eliot Fisk, einem der renommiertesten Professoren für klassische Gitarre am Mozarteum, wird Raul Rolon gelehrt. Im April 2017 wird er seinen Master-Abschluss am Mozarteum machen. Am Freien Musikzentrum lehrt er klassische Gitarre und in Ercole Caputo fand er einen Tutoren für seine weitere musikalische Laufbahn. Als Solist oder in verschiedenen Ensembles bestritt Raul Rolon diverse Auftritte in Argentinien, Columbien oder Spanien, Deutschland und Österreich. Aus verschiedenen Wettbewerben ging er als Preisträger hervor und war Teilnehmer an einem Barockorchester mit Epocheninstrumenten während eines Konzertzyklus am Mozarteum. Neben der Klassik gehört seine Leidenschaft dem Tango und Flamenco. Er verfügt über ein umfangreiches Repertoire von der Renaissance bis zur Moderne, das er bei seinem Auftritt im Konzertraum am Bahnhof zum Vortrag bringen wird. Dabei wird er Stücke verschiedenster Komponisten wie  J.S. Bach, Howett und  Tarrega, Ginastera oder Barrios spielen.

Beginn 19.30 Uhr

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei - Um eine Spende wird gebeten

***Bitte nutzen Sie ab sofort die Parkmöglichkeit am Busbahnhof aufgrund angeordneter parkberuhigter Zone der Stadt Simbach neben dem Bahnhofsgebäude (Lok)***