Die nächsten Veranstaltungen

Duo „Juca“

2016-12-15

Das Duo „Juca“ am 15. Dez. 2016 auf der Konzertbühne im  Bahnhof Simbach.

Hinter diesem Namen stehen Jutta Walkowiak und Alexandra Cumfe, beide sind Lehrerinnen im Freien Musikzentrum. Außerdem sind sie als Einzelinterpretinnen mit ihren Bands bekannt.

Als Duo singen sie Songs von Stevie Wonder, Aretha Franklin, Ray Charles und Sting. Die zwei Sängerinnen werden ebenso weihnachtliche Songs in kleiner, akustischer Besetzung mit weiteren Überraschungsmusikern interpretieren.

Beginn 19.30 Uhr

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei - Um eine Spende wird gebeten

***Bitte nutzen Sie ab sofort die Parkmöglichkeit am Busbahnhof aufgrund angeordneter parkberuhigter Zone der Stadt Simbach neben dem Bahnhofsgebäude (Lok)***



Bigger Bang

2016-12-22

tl_files/lamusicaonline/redakteure/neuigkeiten/team_3/B&B.jpg

Hören Sie gerne ehrlichen, puren Musikgenuss mit Tasten & Gesang? Mit alten bayerischen Klassikern, alten deutschen Schlagern oder den allzeit beliebten Hits der Austropop-Zeit werden die Musiker das Publikum verwöhnen. Einige neue Lieder wurden geprobt und so reihen sich in das bereits vorhandene Repertoire wieder Mitsinglieder ein wie „Frosch im Hois“ von der Spider Murphy Gang oder Herbert Grönemeyers „Mambo. Alte Schlagerklassiker wie „Amigo Charly Brown“ von Benny und es wird der Versuch unternommen werden Helene Fischers „Atemlos“ darzubieten. Natürlich hört man die gewohnten Lieder von Udo Jürgens, STS, Peter Cornelius, Klaus Lage, Peter Alexander, Rainhard Fendrich und vielen anderen Künstlern. Stimmgewalt von Woife Berger, besser bekannt als Kabarettist „der Fälscher“, der zusammen mit seinem Bühnen-Partner  am Klavier und Akkordeon, Florian Krenner, den Abend zum absoluten Hörvergnügen macht. 

Beginn 19.30 Uhr

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei - Um eine Spende wird gebeten

***Bitte nutzen Sie ab sofort die Parkmöglichkeit am Busbahnhof aufgrund angeordneter parkberuhigter Zone der Stadt Simbach neben dem Bahnhofsgebäude (Lok)***



Rock auf Bayrisch mit DeKantA

2017-01-12

tl_files/lamusicaonline/redakteure/neuigkeiten/team_3/Band Rauchhaus Treppe klein.jpg

Rockt-Bayrisch-Guad! – diese drei Begriffe stehen für  „DeKantA“, eine der besten Stilrockbands aus dem Chiemgau.Fünf erfahrene Instrumentalisten in klassischer Rockbesetzung mit Klavier, Quetsche und Percussion, um eine herausragende Stimme, liefern einzigartig, handgemachten Mundart-Rock fernab des herkömmlichen Einheitsbreis. Urtümlich verwurzelt wird gezielt aus der globalen Musikgeschichte zitiert. Dabei entsteht facettenreiche Musik, die wummst und schwoft, dynamisch abwechslungsreich, lustig, laut, ernst und leise. Passend und mit viel Hingabe arrangiert und perfekt inszeniert für die Bühne! Musik, die Spaß macht, die tanzbar, begeisternd und vor allem eigenständig ist. In den Texten werden die Freuden und Katastrophen des Alltags behandelt und dem Zuhörer bekannte Situationen geschildert, was ein zustimmendes Nicken zur Folge hat. Diese Stimme, diese Musik, die Texte, erzeugen Stimmung und ein dauerhaft positives Gefühl. Viele Konzerte vor begeisterten Zuhörern, regelmäßige Radioeinsätze bei Bayern 2 mit „I denk an di“ und nicht zuletzt der Sieg beim Bandcontest des Münchner Flughafen  hat die Band über die Region bekannt gemacht und zahlreiche Anhänger gewonnen. Freunde von anspruchsvoller Rockmusik, die sich von eingehenden Melodien, treibenden Rhythmen und wechselnden Harmonien in den Bann ziehen lassen und auch gerne die Aussagen im Text verstehen wollen, sollten sich die Konzerte von  „DeKantA“ nicht entgehen lassen.

Beginn 19.30 Uhr

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei - Um eine Spende wird gebeten

***Bitte nutzen Sie ab sofort die Parkmöglichkeit am Busbahnhof aufgrund angeordneter parkberuhigter Zone der Stadt Simbach neben dem Bahnhofsgebäude (Lok)***



LAKESIDE WILLIE

2017-01-19

tl_files/lamusicaonline/redakteure/neuigkeiten/team_3/LAKESIDE WILLIE.jpg

LAKESIDE WILLIE ist rootsiger Americana Folk & Pop aus Down South Bavaria. Handgemacht und spartanisch zieht sich der berühmte rote Faden durch traditionellen und modernen Folk, den Geschichten der amerikanischen Songwriter, versinkt in Ragtime und R & B, tangiert Pop & Rock und ehrt schon jetzt die Newcomer und Underdogs der Szene. Nennt man die Autoren beim Namen stehen The Avett Brothers und Pokey La Farge neben Dylan und Young, Harry Belafonte und Ben E. King gesellen sich zu Mellencamp oder Tom Petty. Alle verbindet das Gleiche, Melodien, die man glaubt, schon ewig zu kennen, auch wenn man manche an diesem Abend zum ersten Mal hört. Die Songs der genannten Herren erhalten bei LAKESIDE WILLIE einen neuen, eigenen Charme, erzeugt durch das Instrumentarium von Akustikgitarren, Resophonic, Banjo, Akkordeon, Harp, Suitecasedrumset, Waschbrett, Upright Bass und den daraus entstehenden Arrangements mit mehrstimmigem Gesang. Eine musikalische Reise die  im Land des Ahorns beginnt und mit Ziel New Orleans, kreuz und quer durch Red, White & Blue cruist. Einsteigen Ladies & Gentlemen – es begleitet Sie Willie L. Leadvocals, Gitarre, Akkordeon, Harp, Suitecasedrums, Washboard ect., J.B. Gitarre, Dobro, Banjo, Harp, BV und Martin E. am Stehbass und BV.

Beginn 19.30 Uhr

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei - Um eine Spende wird gebeten

***Bitte nutzen Sie ab sofort die Parkmöglichkeit am Busbahnhof aufgrund angeordneter parkberuhigter Zone der Stadt Simbach neben dem Bahnhofsgebäude (Lok)***



ESCALATION

2017-01-26

tl_files/lamusicaonline/redakteure/neuigkeiten/team_3/ESCA 3.jpg

VIVA LA MUSICA ITALIANA 

so der Slogan der Formation ESCALATION mit dem Gründer und Leiter Ercole Caputo (voce & pianoforte). Als weitere Bandmitglieder stehen ihm Gisela Prex, Sarah Ziegleder & Susi Emhee (voci nel core), sowie Salvatore Nicoletti (chitarra & mandoline), Peter Berthold (basso) und Karl Stolze (batteria) zur Seite.

Das Ensemble präsentiert die schönsten und beliebtesten italienischen und neapolitanischen Canzoni von einst bis heute. Mit Leidenschaft in den südlichen Klängen spricht alles für VIVA LA MUSICA ITALIANA und lässt Sie vom italienischen Flair träumen. 

Freuen Sie sich auf einen Sommerabend im Januar, er wird Sie begeistern!

Beginn 19.30 Uhr

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei - Um eine Spende wird gebeten

***Bitte nutzen Sie ab sofort die Parkmöglichkeit am Busbahnhof aufgrund angeordneter parkberuhigter Zone der Stadt Simbach neben dem Bahnhofsgebäude (Lok)***



Cafe Caravan

2017-02-02

tl_files/lamusicaonline/redakteure/neuigkeiten/team_3/Cafe Caravan.jpg

Cafe Caravan - feinster Gypsyswing 

Seit nunmehr vier Jahren begeistert das Münchener Quartett sein Publikum. Jeder Abend mit dieser mal lebensfrohen, mal melancholischen Musik a la Django Reinhardt ist ein Erlebnis für sich. Klassische Gypsylieder, Eigenkompositionen und sogar Filmmusik: Cafe Caravan hat alles im musikalischen Gepäck. Spieltechnisch auf höchstem Niveau, trotzdem nie verkopft und immer mit einem Augenzwinkern. Das ist es, was man für einen wirklich guten Abend braucht! Die Formation besteht auch Jurek Zimmermann (Klarinette, Saxophon), Knud Mensing (Gitarre), Michael Vochezer (Gitarre) und Manolo Diaz (Bass)

Beginn 19.30 Uhr

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei - Um eine Spende wird gebeten

***Bitte nutzen Sie ab sofort die Parkmöglichkeit am Busbahnhof aufgrund angeordneter parkberuhigter Zone der Stadt Simbach neben dem Bahnhofsgebäude (Lok)***



Innviertler 6er Musi

2017-02-09

tl_files/lamusicaonline/redakteure/neuigkeiten/team_3/Innviertler 6er Musi.jpg

Urig, erdig und guad – das sind die Attribute, die die Innviertler 6er Musi (i6m) am besten beschreiben. "Urig, weil sie viel Spaß bei dem haben, was sie machen. Erdig, weil sie die Traditionen hochhalten wollen. Und guad, dass ist der Anspruch an ihre eigene Musikalität." Die sechs Musiker haben sich der traditionellen Blas- und Volksmusik verschrieben und treten hauptsächlich auf Frühschoppen und Hochzeiten, aber auch auf Firmenfeiern auf. Einen Fokus legen sie verstärkt auf den Innviertler Landler, Triowalzer und das Gstanzlsingen. Die Musiker sind: Schmiedz´ Bogenhofen (Klarinette, Saxophon, Blues Harp, Okkarina, Löffel, Gesang), Hannes Killerlippe (Trompete, Flügelhorn, Gesang), Johnny el Huber (Trompete, Flügelhorn, Gesang), Gramme Matin (Zugposaune, Ventilposaune, Gesang), Franz vom andren Stern (Ventilposaune, Steirische Harmonika, Gesang), Martin D. Kerkermeister (Tuba, Gesang)

Beginn 19.30 Uhr

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei - Um eine Spende wird gebeten

***Bitte nutzen Sie ab sofort die Parkmöglichkeit am Busbahnhof aufgrund angeordneter parkberuhigter Zone der Stadt Simbach neben dem Bahnhofsgebäude (Lok)***



Río de Luz

2017-02-16

tl_files/lamusicaonline/redakteure/neuigkeiten/team_3/Rio de Luz.jpg

Barock, Klassik, Jazz, zeitgenössische Musik und Volksmusik sind nur einige von vielen Richtungen und Epochen, wo Jelisaveta Pesic (Oboe/Gesang) und Raul Rolon (Gitarre/Gesang) sich zu Hause fühlen. Zahlreiche Aufführungen in Deutschland, Österreich, Paraguay und Serbien bestätigen, durch die äußerst positive Resonanz des Publikums und das Lob der spezialisierten Kritiker, ihre Kreativität und Originalität auf der Bühne. Alle ihre Konzerte bestehen teilweise aus eigenen Kompositionen, wo sie mit viel Aufmerksamkeit die Stile verbinden und eine neue Sicht auf weltbekannte Stücke ans Licht bringen. Deutschland, Italien, Spanien, Brasilien, Argentinien, um nur ein paar Destinationen zu nennen, erwarten Musikliebhaber beim Live-Konzert. Musik von Bach, Vivaldi, de Falla, Villa-Lobos, Piazzolla, Río de Luz, u.a.

Beginn 19.30 Uhr

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei - Um eine Spende wird gebeten

***Bitte nutzen Sie ab sofort die Parkmöglichkeit am Busbahnhof aufgrund angeordneter parkberuhigter Zone der Stadt Simbach neben dem Bahnhofsgebäude (Lok)***



Rulls Garage

2017-02-23

tl_files/lamusicaonline/redakteure/neuigkeiten/Rulls2.jpg

 

Gemeinsames Musizieren aus Spaß und Leidenschaft für die Musik führte die sechs Bandmitglieder von "Rulls Garage" zusammen. Wie der Name schon sagt, entstand die Formation vor einigen Jahren in einer Autogarage von Schlagzeuger, Rudi Fisch.  Neben den Frontfrauen, Ursula Jena (Gesang, Percussion) und Michaela Emhee (Gesang), die mit ihren Stimmen die einzelnen Stücke gefühlvoll oder Impulsiv interpretieren, gehen Wolfgang Schmid (Keyboard, Gitarre, Gesang), Walter Nachtigall (Bass, Gesang), Rudi Fisch (Schlagzeug) und Franz Viellehner (E-Gitarre) instrumental in die Vollen. Mit Rock und Pop  - bunt gemischt, für jeden etwas, unterhalten sie ihr Publikum.

Beginn 19.30 Uhr

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei - Um eine Spende wird gebeten

***Bitte nutzen Sie ab sofort die Parkmöglichkeit am Busbahnhof aufgrund angeordneter parkberuhigter Zone der Stadt Simbach neben dem Bahnhofsgebäude (Lok)***



Fun-Funk-Funk.tion

2017-03-09


tl_files/lamusicaonline/redakteure/neuigkeiten/team_3/Funk.tion_flyer.jpg

Die vier Musiker haben sich zusammen getan, um Musik aus unterschiedlichen Stilrichtungen wir Jazz, Funk und Rock zu spielen. Neben Eigenkompositionen interpretieren sie Stücke von Herbei Hancock, Chick Corea, Miles Davis oder Billy Cobham so erfrischend und knackig, dass das Zuhören einfach Spaß macht. Die Bandmitglieder am Bass Patrick Achatz, an den Drums Adi Himpsel, Fritz Killermann (Keyboard), Klaus A. Danner (Gitarre)

Beginn 19.30 Uhr

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei - Um eine Spende wird gebeten

***Bitte nutzen Sie ab sofort die Parkmöglichkeit am Busbahnhof aufgrund angeordneter parkberuhigter Zone der Stadt Simbach neben dem Bahnhofsgebäude (Lok)***



a daneem

2017-03-16

tl_files/lamusicaonline/redakteure/neuigkeiten/team_3/a daneem.jpg

Beginn 19.30 Uhr

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei - Um eine Spende wird gebeten

***Bitte nutzen Sie ab sofort die Parkmöglichkeit am Busbahnhof aufgrund angeordneter parkberuhigter Zone der Stadt Simbach neben dem Bahnhofsgebäude (Lok)***



Trio Travels Ihr Programm: „Departure“

2017-03-23

tl_files/lamusicaonline/redakteure/neuigkeiten/team_3/Trio Travels.jpg

Das Trio „Travels“ begibt sich mit ihrem Programm "Departure" und ihrer gleichnamigen CD auf eine gemeinsame musikalische Reise, auf der sie sich mal in der weiten Landschaft der USA, auf der Copacabana in Rio de Janeiro, mal im französischen Straßencafé in Paris und dann wieder in ihrer Heimat – Tim Collins aus USA, Veronika Zunhammer und Michael Vochezer aus Bayern - wiederfinden. So vielfältig sind die Einflüsse und musikalischen Wurzeln, die alle drei Musiker in ihren Kompositionen auf der gleichnamigen CD „Departure“ verarbeitet haben. So erklingen jazzige Eigenkompositionen, treibende Samba-Rhythmen, ein französischer Musette-Walzer oder eine Singer-Songwriter-Ballade mit bayerischem Text. Michael Vochezer (Gitarre) studierte am Berklee College of Music in Boston. Jazzgrößen wie Gary Burton und Pat Metheny hatten großen Einfluss auf ihn während seiner Zeit am Berklee College. Der aus USA stammende Musiker Tim Collins ist einer der gefragtesten Vibraphonisten in Deutschland und hat seit einigen Jahren seine Heimat in München gefunden. Veronika Zunhammer steht mit renommierten internationalen Jazz-Ensembles wie der NDR Big Band, dem Sunday Night Orchestra, dem Christian Elsässer Jazz Orchestra auf Bühnen im In- und Ausland. Sie ist Dozentin für Jazz- und Pop-Gesang an der Hochschule für Musik und Theater München. „Ihre Stimme hat eine filigrane Strahlkraft, technisch brillant und leidenschaftlich feurig.“ (Bayerischer Rundfunk) Pressezitate: Ulrich Habersetzer, Bayerischer Rundfunk „Egal ob sie einen Henry-Mancini-Klassiker singt oder auf bayerisch vom „Rückenwind“ erzählt. Diese unbedingte Klarheit, diese von Herzen kommende Ehrlichkeit, das sind Dinge, die Musik großartig sein lassen.“Kirsten Benekam, Traunreuter Anzeiger, 2014 „Ein spannendes und berauschendes Hörerlebnis.“ „Die Stücke des Trios erzählten von Erlebnissen, Naturbegegnungen, großen Gefühlen und trafen den Nerv der Zuhörer.“ „Zunhammers seidig-samte Stimme ist ein Erlebnis.“

Beginn 19.30 Uhr

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei - Um eine Spende wird gebeten

***Bitte nutzen Sie ab sofort die Parkmöglichkeit am Busbahnhof aufgrund angeordneter parkberuhigter Zone der Stadt Simbach neben dem Bahnhofsgebäude (Lok)***



Raul Rolon

2017-03-30

tl_files/lamusicaonline/redakteure/neuigkeiten/team_3/Raul.jpg

Meister der klassischen Gitarre

Mit 9 Jahren begann Raul Rolon mit dem Studium der Gitarre und der Musiktheorie und schloss in Rekordzeit ab. Dabei durchlief er in seiner Heimat Paraguay alle musikalischen Institutionen und absolvierte das Konservatorium mit Auszeichung. Um sein Talent am Saiteninstrument weiter zu perfektionieren, stand er vor der Wahl, sein Musikstudium in den USA oder in Europa fortzusetzen. So führte ihn sein weiterer musikalische Ausbildungsweg 2008 an die Universität Mozarteum nach Salzburg. Raul Rolon ist bis jetzt der einzige seines Landes der in Salzburg studiert. Von Eliot Fisk, einem der renommiertesten Professoren für klassische Gitarre am Mozarteum, wird Raul Rolon gelehrt. Im April 2017 wird er seinen Master-Abschluss am Mozarteum machen. Am Freien Musikzentrum lehrt er klassische Gitarre und in Ercole Caputo fand er einen Tutoren für seine weitere musikalische Laufbahn. Als Solist oder in verschiedenen Ensembles bestritt Raul Rolon diverse Auftritte in Argentinien, Columbien oder Spanien, Deutschland und Österreich. Aus verschiedenen Wettbewerben ging er als Preisträger hervor und war Teilnehmer an einem Barockorchester mit Epocheninstrumenten während eines Konzertzyklus am Mozarteum. Neben der Klassik gehört seine Leidenschaft dem Tango und Flamenco. Er verfügt über ein umfangreiches Repertoire von der Renaissance bis zur Moderne, das er bei seinem Auftritt im Konzertraum am Bahnhof zum Vortrag bringen wird. Dabei wird er Stücke verschiedenster Komponisten wie  J.S. Bach, Howett und  Tarrega, Ginastera oder Barrios spielen.

Beginn 19.30 Uhr

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei - Um eine Spende wird gebeten

***Bitte nutzen Sie ab sofort die Parkmöglichkeit am Busbahnhof aufgrund angeordneter parkberuhigter Zone der Stadt Simbach neben dem Bahnhofsgebäude (Lok)***