Die nächsten Veranstaltungen

Jahresabschlusskonzert mit ESCALATION

20.12.2018

tl_files/lamusicaonline/redakteure/neuigkeiten/team_3/Benefiz EC.jpg

 

Ercole Caputo mit der Band ESCALATION

laden Sie herzlich zum Jahresabschlusskonzert im Bahnhof ein. Um Ercole Caputo (voce&pianoforte), dem Gründer und Leiter der Band, präsentieren sich Gisela Wieser (voce &tromba), Susi Emhee, Bettina Watzenberger & Sarah Ziegleder (voci del coro), Peter Bertold (basso), Salvatore Nicoletti (chitarra&mandolino) & Karl Stolze (batteria).

Das Ensemble stimmt mit italienischen Canzoni gemischt mit deutschen und englischen Weihnachtsliedern wunderbar auf die "staade" Vorweihnachtszeit ein.

Genießen Sie ein Jahresabschlusskonzert der besonderen Art, es wird Sie begeistern!

Beginn 19.30 Uhr

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei - Um eine Spende wird gebeten

***Bitte nutzen Sie ab sofort die Parkmöglichkeit am Busbahnhof aufgrund angeordneter parkberuhigter Zone der Stadt Simbach neben dem Bahnhofsgebäude (Lok)***

 

Die Schellenberger“ - urig und echt -

10.01.2019

tl_files/lamusicaonline/redakteure/neuigkeiten/team_3/Schellenberger.jpg

Das Quintett mit Anderl Hoffmann (Gitarre), Hanse Braun (Trompete), Uli Gottanka und Gerhard Eiblmaier (beide Steirische) und Sebastian Fessler (Tuba) hat sich 2014 zusammengeschlossen und bietet seit dem feinste Volksmusik im Stil der „Oberkrainer“. Bei schönen Melodien und einem flotten Rhythmus wird für eine zünftige Stimmung gesorgt und sollte es etwas für Herz sein, dann sind sie auch mit „vui Gfui“ unterwegs.

Ob im Bierzelt oder bei Hochzeiten, Geburtstags- oder einer Firmenfeier für jede Veranstaltung sind die Musikanten zu haben, so auch diesmal auf der Konzertbühne im Bahnhof.

„Dahoam" sind die fünf Musiker aus der näheren Umgebung des Schellenbergs

Beginn 19.30 Uhr

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei - Um eine Spende wird gebeten

***Bitte nutzen Sie ab sofort die Parkmöglichkeit am Busbahnhof aufgrund angeordneter parkberuhigter Zone der Stadt Simbach neben dem Bahnhofsgebäude (Lok)***

 

Stiles Duo mit Scott Stiles (Violine) und Elisabetta Calzavara (Klavier)

17.01.2019

tl_files/lamusicaonline/redakteure/neuigkeiten/team_3/Stiles Duo.jpg

Zu hören sind Werke der Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart, Alfred Hill,  Edward Grieg oder Astor Piazzolla, um nur einige zu nennen. Scott Stiles, in Sydney geboren, war 10 Jahre Mitglied des Sydney Opera Orchestra und ist seit 2002 erste Geige des Mozarteumorchester Salzburg. Elisabetta Calzavara, in Padua geboren, hat an  der Universität Mozarteum Salzburg studiert und ist als Kammermusikerin aktiv. Außerdem ist Elisabetta Calzavara im Freien Musikzentrum als Klavierlehrerin tätig.

Beginn 19.30 Uhr

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei - Um eine Spende wird gebeten

***Bitte nutzen Sie ab sofort die Parkmöglichkeit am Busbahnhof aufgrund angeordneter parkberuhigter Zone der Stadt Simbach neben dem Bahnhofsgebäude (Lok)***

 

Blue Rockit

24.01.2019

tl_files/lamusicaonline/redakteure/neuigkeiten/team_3/Blue rockit.jpg

Rock – Pop – Blues – Country, diese Musik ist ihre Leidenschaft, die sie teilen wollen. Melodien und Texte, spiegeln Erlebnisse aus der Jugend, an die man sich gerne erinnert. Songs die selten gespielt werden, die aber „jeder“ kennt. „Blue Rockit“, vier erfahrene Musiker, die sich musikalisch im Bereich Rock-Pop-Blues mit Country und Austropop Einflüssen bewegen. Eine Band mit langjähriger Bühnenerfahrung im In- und Ausland. Sie spielen die Songs ihrer Musikhelden, u.a. von Bob Seger, Deep Purple, Bruce Springsteen, Eric Clapton, Melissa Etheridge, Janis Joplin, Gossip, Amy Mcdonald, Ulli Bäer usw. Mit Respekt vor Klassikern und den aktuellen Hits, werden die Songs eigen interpretiert, mal gefühlvoll, mal mit viel Energie, eben typisch „Blue Rockit". Ein abwechslungsreiches Programm das Junggebliebene und Junge anspricht. 

Silvia: Akkustik Gitarre & Gesang, Louis: Akkustik Gitarre, Bass & Gesang, Andi: Cajon, Drums & Percussion, Christian: E-Gitarre.

 

Beginn 19.30 Uhr

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei - Um eine Spende wird gebeten

***Bitte nutzen Sie ab sofort die Parkmöglichkeit am Busbahnhof aufgrund angeordneter parkberuhigter Zone der Stadt Simbach neben dem Bahnhofsgebäude (Lok)***

Duo Freudenstein & Hartmann

31.01.2019

tl_files/lamusicaonline/redakteure/neuigkeiten/team_3/Duo Freudenstein Hartmann.jpg

Der Kontrabassist Claus Freudenstein und der Pianist Thomas Hartmann verleihen mit ihren Bearbeitungen und Kompositionen aus unterschiedlichsten Musikgenres und Epochen der Crossover Musik eine neue Dimension. Dazu brauchen die beiden Musiker von Weltformat neben atemberaubender Virtuosität, grenzenlosem Vergnügen, kompositorischem Know-How und blindem Vertrauen im musikalischen Austausch, nicht mehr als zwei Instrumente: Ein Klavier und ein Kontrabass. Ihre Fähigkeit, auf subtilste Weise musikalische Stilgrenzen verschwimmen zu lassen, könnte man als virtuosen „Stiloverflow“ bezeichnen. Piazzollas „Ave Maria“ trifft „Highway Star“ von Deep Purple, „Sweet Child o’mine“ von Guns´n Roses erstrahlt mit Kontrabass und Klavier in neuem Glanz. Metallica, Adele, Simon Garcia funkeln in neuen Klanggewand – grenzenlos. Geht nicht, gibt’s nicht. Der Zuhörer taucht ein, dann ab in spannende Hörerlebnisse der Extraklasse, bei aufregenden Arrangements von Beethoven bis Heavy Metal. Musik, mit antidepressiver Wirkung, die Raum und Zeit vergessen lässt und den Hörer mit grenzenloser Lebensfreude infiziert. Premiere feierte „Crossing borders“ im Space Museum in Hong Kong. Von dort aus ging es auf Weltreise quer durch Europa, Spanien, Portugal, Asien, die USA, Mexico, sowie Guatemala und Honduras. Krönende Höhepunkte waren dabei die Auftritte bei der Convention der „International Society of Bassists“ in New York und im weltberühmten Musik Club „Whisky a GoGo“ in Los Angeles.

 

Beginn 19.30 Uhr

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei - Um eine Spende wird gebeten

***Bitte nutzen Sie ab sofort die Parkmöglichkeit am Busbahnhof aufgrund angeordneter parkberuhigter Zone der Stadt Simbach neben dem Bahnhofsgebäude (Lok)***

Mayim Ensemble

07.02.2019

tl_files/lamusicaonline/redakteure/neuigkeiten/team_3/Mayim Ensemble.jpg

Seit der Gründung im Jahr 2010 ist es ihr Markenzeichen, Musik aus den verschiedensten Regionen der Welt möglichst authentisch wiederzugeben. In ihrem Repertoire befinden sich unter anderem zahlreiche Stücke aus Irland, Israel, Südamerika und aus dem Balkan. Diese wurden hinsichtlich Tongebung und Phrasierung stilgetreu von Laszlo Mayzan arrangiert. Eine musikalische Reise um die Welt!

Ensemble- Mitglieder:

Maria Frak - Violine, Flöte, Gesang, Tanz

Regina Geisperger - Querflöte, Whistle, Bambusflöte

Martina Ortner - Gitarre

Kathi Radler - Violine

Laszlo Mayzan - Percussion, Bass

 

Beginn 19.30 Uhr

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei - Um eine Spende wird gebeten

***Bitte nutzen Sie ab sofort die Parkmöglichkeit am Busbahnhof aufgrund angeordneter parkberuhigter Zone der Stadt Simbach neben dem Bahnhofsgebäude (Lok)***

EAR

14.02.2019

tl_files/lamusicaonline/redakteure/neuigkeiten/team_3/ear.jpg

EAR sind zu zweit. Raphael Tschernuth, geboren in Simbach am Inn, komponiert die Musik, und übernimmt die Aufnahme und Produktion. Der Bremer Günther Harder schreibt die Texte und singt. Seit der Gründung während ihrer Schauspielausbildung in Burghausen im Jahr 2002 haben EAR sieben Alben in Eigenregie veröffentlicht, zuletzt im November 2015 ELYSIAN FIELDS. 

Mittlerweile leben die beiden in Berlin und Hannover und entwickeln ihren eigenen Sound stetig weiter.

Ganz im Gegensatz zum vollen Bandsound auf den Alben präsentieren sie ihre Songs auf Konzerten in reduzierten, energiegeladenen Akustikversionen - begleitet nur von Gitarre und Klavier. Wer das erlebt, spürt sofort die intensive Hingabe und Leidenschaft der beiden zur Musik. EAR arbeiten seit Jahren komplett unabhängig - frei von Label, Management und dergleichen.

Beginn 19.30 Uhr

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei - Um eine Spende wird gebeten

***Bitte nutzen Sie ab sofort die Parkmöglichkeit am Busbahnhof aufgrund angeordneter parkberuhigter Zone der Stadt Simbach neben dem Bahnhofsgebäude (Lok)***

PREMIERE: BIG BAND LA MUSICA

21.02.2019

tl_files/lamusicaonline/redakteure/neuigkeiten/team_3/Big Band LM.jpg

Im Frühjahr, genauer im März 2018, entstand unter der Leitung von Erich Greiner, Schlagzeuglehrer im Freien Musikzentrum, das „La-Musica-Big-Band“ Projekt.

Im Laufe der Zeit fanden sich immer mehr Schüler, vertreten ist jede Altersklasse,  des Freien Musikzentrum aber auch Musiker aus anderen Formationen,  zusammen, um gemeinsam zu musizieren. Nicht die Professionalität sondern der Spass an der Musik in der Gemeinschaft sollte die Triebfeder sein.

Bei den fortlaufenden immer 14-tägigen Big-Band-Proben wurde ein buntes Programm der verschiedensten Musikstile erarbeitet, welches nun am 21. Februar 2019 der Öffentlichkeit vorgestellt wird. Stücke wie „Tequila, Watermelon man, Mr. Sandman, Morgens um 7 oder Entertainer“, um nur einige zu nennen, werden an diesem Abend zu hören sein.

Beginn 19.30 Uhr

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei - Um eine Spende wird gebeten

***Bitte nutzen Sie ab sofort die Parkmöglichkeit am Busbahnhof aufgrund angeordneter parkberuhigter Zone der Stadt Simbach neben dem Bahnhofsgebäude (Lok)***

Rulls Garage

28.02.2019

tl_files/lamusicaonline/redakteure/neuigkeiten/team_3/Rulls Garage.jpg

Gemeinsames Musizieren aus Spaß und Leidenschaft für die Musik führte die sechs Bandmitglieder von "Rulls Garage" zusammen. Wie der Name schon sagt, entstand die Formation vor vier Jahren in einer Autogarage von Schlagzeuger, Rudi Fisch. Ihre Songs werden mit viel Herzblut und großer Leidenschaft gespielt. Dass die Bandmitglieder dabei Ihr Lampenfieber nicht immer verbergen können macht sie für viele Ihrer Fans noch sympathischer. Ein kurzweiliger Abend mit heißer Musik aus der Rock und Pop-Szene von Ursula Jena (Gesang und Bass), Michaela Emhee (Gesang), Rudi Fisch (Schlagzeug), Walter Nachtigall (Gesang und Bass) Wolfgang Schmid (Keyboard, Gitarre und Gesang) und Franz Viellehner an der E-Gitarre. 

Beginn 19.30 Uhr

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei - Um eine Spende wird gebeten

***Bitte nutzen Sie ab sofort die Parkmöglichkeit am Busbahnhof aufgrund angeordneter parkberuhigter Zone der Stadt Simbach neben dem Bahnhofsgebäude (Lok)***

NEW VINTAGE

14.03.2019

tl_files/lamusicaonline/redakteure/neuigkeiten/team_3/New Vintage.jpg

Mit einem Repertoire aus Songs der letzten Jahrzehnte bis hin zu Top-Ten-Hits garantiert die Ende 2013 gegründete Band den richtigen Mix für (fast) jeden Anlass. Die Playlist hält so manche Überraschung bereit und spiegelt die musikalische Bandbreite der Band wieder. Die 5 erfahrenen Musiker sammelten bereits viele Jahre Erfahrung in anderen Bands und musikalischen Projekten. Das Konzept der Band ist die Unplugged- Cover-Musik. Die unterscheidet NEW VINTAGE von vielen andern Bands, da schon allein aufgrund der Besetzung die Lieder nicht nur nachgespielt werden können, sondern zum Teil ganz eigen interpretiert werden. Keine Playbacks, keine Computer oder Tricks im Hintergrund - 100 % LIVE. Die Musik von NEW VINTAGE ist echt und greifbar. Gesang, Acoustic Gitarre, Piano, Acoustic Bass, ein Cajon und der Anspruch, die besten Songs aus Rock und Pop in ein akustisches Gewand zu kleiden…so entsteht echte, ehrliche Live-Musik: NEW VINTAGE

BESETZUNG: 

Mandi Öllinger – Gesang, Kazoo

Frank Andreas – Cajon 

Fabian Brandl – Acoustic Bass 

Alex Trier – Bass, Acoustic Gitarre, Gesang

Ecker Christian – Acoustic Gitarre, Gesang, Kazoo 

Wolfi Hölzl – Piano, Gesang, Melodica, Kazoo

Beginn 19.30 Uhr

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei - Um eine Spende wird gebeten

***Bitte nutzen Sie ab sofort die Parkmöglichkeit am Busbahnhof aufgrund angeordneter parkberuhigter Zone der Stadt Simbach neben dem Bahnhofsgebäude (Lok)***

Meister der klassischen Gitarre "Raul Rolon"

21.03.2019

tl_files/lamusicaonline/redakteure/neuigkeiten/team_3/Raul Rolon.jpg

Mit 9 Jahren begann Raul Rolon mit dem Studium der Gitarre und der Musiktheorie und schloss  in Rekordzeit ab. Dabei durchlief er in seiner Heimat Paraguay alle musikalischen Institutionen und absolvierte das Konservatorium mit Auszeichung. Um sein Talent am Saiteninstrument weiter zu perfektionieren, stand er vor der Wahl,  sein Musikstudium in den USA oder in Europa fortzusetzen. So führte ihn sein weiterer musikalische Ausbildungsweg  2008 an die Universität Mozarteum nach Salzburg. Raul Rolon ist bis jetzt der einzige seines Landes der in Salzburg studiert. Von Eliot Fisk, einem der renommiertesten Professoren für klassische Gitarre am Mozarteum, wird Raul Rolon gelehrt. 2018 schloss er sein Musterstudium mit Erfolg ab. Ebenfalls bei Prof. Fisk hat Raul Rolon 2018 mit einem Postgraduate Lehrgang begonnen. Am Freien Musikzentrum lehrt er klassische Gitarre und in Ercole Caputo fand er einen Tutoren für seine weitere musikalische Laufbahn. Als Solist oder in verschiedenen Ensembles bestritt Raul Rolon diverse Auftritte in Argentinien, Columbien oder Spanien, Deutschland und Österreich. Aus verschiedenen Wettbewerben ging er als Preisträger hervor und war Teilnehmer an einem Barockorchester mit Epocheninstrumenten während eines Konzertzyklus am Mozarteum.Neben der Klassik gehört seine Leidenschaft dem Tango und Flamenco. Er verfügt über ein umfangreiches Repertoire von der Renaissance bis zur Moderne, das er bei seinem Auftritt im Konzertraum am Bahnhof zum Vortrag bringen wird. Dabei wird er Stücke verschiedenster Komponisten wie  J.S. Bach, Howett und  Tarrega, Ginastera oder Barrios spielen.

Beginn 19.30 Uhr

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei - Um eine Spende wird gebeten

***Bitte nutzen Sie ab sofort die Parkmöglichkeit am Busbahnhof aufgrund angeordneter parkberuhigter Zone der Stadt Simbach neben dem Bahnhofsgebäude (Lok)***

Frühjahrsauftakt mit ESCALATION

28.03.2019

tl_files/lamusicaonline/redakteure/neuigkeiten/team_3/Benefiz EC.jpg

„VIVA LA FANTASTICA MUSICA ITALIANA“

so der Slogan der Formation ESCALATION mit dem Gründer und Leiter Ercole Caputo (voce&pianoforte). Als weitere Bandmitglieder stehen ihm Gisela Wieser (voce&tromba), Susi Emhee, Bettina Watzenberger & Sarah Ziegleder (voci del coro) sowie Peter Bertold (basso), Salvatore Nicoletti (chitarra&mandolino) & Karl Stolze (batteria) zu Seite. 

Das Ensemble präsentiert zum Frühjahrsauftakt die schönsten und beliebtesten italienischen und neapolitanischen Canzoni von einst bis heute. Mit Leidenschaft in den Klängen spricht alles für VIVA LA FANTASTICA MUSICA ITALIANA und lässt Sie vom italienischen Flair träumen.

Freuen Sie sich auf ein musikalischen Genuss der italienischen Art zubereitet von

Ercole Caputo und seinem Ensemble ESCALATION.

 

Beginn 19.30 Uhr

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei - Um eine Spende wird gebeten

***Bitte nutzen Sie ab sofort die Parkmöglichkeit am Busbahnhof aufgrund angeordneter parkberuhigter Zone der Stadt Simbach neben dem Bahnhofsgebäude (Lok)***