Die nächsten Veranstaltungen

GO-WEST – musikalisch bes(ch)wingt von Wien bis New York

07.03.2024

tl_files/lamusicaonline/redakteure/neuigkeiten/team_3/0703.jpg

 

Das Schlossensemble nimmt Sie mit auf eine musikalische Reise über den großen Teich und zeitgleich durch gleich vier musikalische Genres:  „4 Konzerte in einem – überraschend unklassisch“ ist das Markenzeichen der fünfköpfigen Formation rund um die vielseitige Sängerin und Frontfrau Svenja Kruse, deren wandlungsfähige Stimme und quirlige Bühnenpräsenz den Kern des Konzeptes bildet. Los geht es bei der Wiener Klassik, es folgt ein Zwischenaufenthalt im Berlin der 20er Jahre, bevor es auf dem amerikanischen Kontinent mit Swing weitergeht und schließlich bei den großen Broadwaymelodien endet. Das Ensemble, dass sich musikalisch in alle diesen Bereichen gleichermaßen zuhause fühlt, verspricht ein launiges Konzert in Wohnzimmeratmosphäre („überraschend unklassisch“ eben), bei dem für jeden etwas dabei ist und die Zeit nur so dahin fliegt. Schnallen Sie sich an und genießen sie die Reise!

Svenja Kruse (Gesang), Heike Fischer (Violine), Herbert Hutterer (Klavier), 

Jochen Benkert (Kontrabass), Gerhard Putz (Percussion)

19:30 Uhr

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei - Um eine Spende wird gebeten

***Bitte nutzen Sie ab sofort die Parkmöglichkeit am Busbahnhof aufgrund angeordneter parkberuhigter Zone der Stadt Simbach neben dem Bahnhofsgebäude (Lok)***

Matching Ties–Duo

14.03.2024

tl_files/lamusicaonline/redakteure/neuigkeiten/team_3/1403.jpg

Matching Ties–Duo  (GB, USA) irisch, englisch und schottische Folk zu St. Patricks Day (irischer National Feiertag)

Paul Stowe (USA) Gitarre, Oktave, Mandoline, Bodhrán (irischer Trommel), Banjo, Mundharmonikas, Gesang

Trevor Morriss (England) Mandoline, irische Bouzouki, Gitarre, Gesang

Die zwei führenden Folk-Musiker der europäischen Szene mit den zusammen passenden Krawatten Paul Stowe (USA) und Trevor Morriss (GB) spielen eine vielfältige und einzigartige Mischung aus irischem, englischem und schottischem Folk auf traditionellen Saiteninstrumenten akustische Gitarren, Mandolinen, Tenor Banjo, irische Bouzouki und Bodhrán (irischer Trommel). Sie sind nicht nur gekonnte Stilisten auf dieser Vielzahl Instrumenten, sondern auch begnadete Sänger und Entertainer. Folk und Akustik Musik auf top Niveau! Seit 1986 mit mehr als 3000 Konzerte international unterwegs. Irish Folk Konzert zu St. Patricks Day (irischer National Feiertag).

19:30 Uhr

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei - Um eine Spende wird gebeten

***Bitte nutzen Sie ab sofort die Parkmöglichkeit am Busbahnhof aufgrund angeordneter parkberuhigter Zone der Stadt Simbach neben dem Bahnhofsgebäude (Lok)***

Lisa Wahlandt meets Rüdiger Eisenhauer

21.03.2024

tl_files/lamusicaonline/redakteure/neuigkeiten/team_3/W.png

Mit groovenden Popsongs, dem ein oder anderen Jazzkassiker und relaxtem Bossa Nova spannt das Duo einen Liederbogen um die Welt, um die Jahrzehnte und zaubert daraus einfühlsam beseelte Lieder. 

Die frischgebackene Kulturpreisträgerin Lisa Wahlandt studierte am Bruckner Konservatorium in Linz, erhielt Stipendien an die Manhattan School of music in New York und San Francisco. Sie reist gerne nach Asien, denn da war sie zweimal Nummer EINS der Jazzcharts. Sie ist eine Brückenbauerin, hieß es letztens und in keine Schublade zu stecken. Ob die Liebe zu SambaBossaNovaJazz und Gute Nacht Lieder oder Popklassikern im Jazzgewande und umgekehrt. Die Spannbreite dieser vielschichtigen Sängerin kann so viele Richtungen einschlagen, wie Ihre Arbeiten mit Mulo Francel (Quadro Nuevo), Martin Kälberer und ihrer einstigen Band Die Drei Damen beweisen. Sie liebt es Geschichten in den Songs zu erzählen und das auf ihre ganz eigene ganz besondere Lisa Wahlandt Art. Mit Rüdi verbindet sie eine langjährige musikalische Freundschaft und Liebe zur Reduktion – Gitarre und Stimme. 

Rüdiger Eisenhauer 

Als saitenverliebter Multiinstrumentalist (Gitarre, Ukulele, Banjo, Bass, Lapsteel, Mandoline, Cuban Tre etc.) ist Rüdi Eisenhauer in den verschiedensten Stilrichtungen von Jazz über Latin, Brazilian, Funk bis Rock und Pop/Electro als versierter Gitarrist in der Szene bekannt. Er ist langjähriger Endorser für Ortega und Ibanez Gitarren. Studierte in Boston am Berklee College of Music bei Jerry Bergonzi, Brett Willmott, Toshi Iseda und Jim Kelly. Rüdi Eisenhauer besuchte Master Classes bei Pat Metheny, John Scofield, Steve Morse, Steve Vai und Pat Martino in New York und Boston. 

Rüdiger Eisenhauers Gefühl für Rhythmik, Groove und Soundgestaltung erfüllt kompletten Bandstatus, abgerundet mit diesem herrlich unaufdringlichen Lisa Wahlandt Sound, der umwerfend intim und mit mutiger Eigenständigkeit brilliert. Wir halten uns da mit den schwärmenden Kritikern. „Eine der faszinierendsten Jazzstimmen Europas (Welt am Sonntag) oder auch der Abendzeitung „Deutsche Ausnahmestimme“. 

Rudy Eisenhauer arbeitet als Live- und Studiomusiker für Künstler unterschiedlichster Genres. Eine klassische „hired gun“. 

Er unternimmt Konzertreisen und CD Aufnahmen im In- und Ausland:: USA, Italien, Frankreich, Schweiz, Irland, Ungarn, Russland, Tschechien, Niederlande etc.
(MZ: 2011:.....wahrscheinlich einer der vielseitigsten Gitarristen überhaupt, ob Jazz, Rock , Country, alles auf höchstem Niveau...“) 

Mit Lisa Wahlandt verbindet ihn eine langjährige musikalische Freundschaft und Liebe für die Verschmelzung von Jazz, Pop und brasilianischer Musik, die in vielzähligen umjubelten Konzerten ausgelebt und gefeiert wurde. 

R.E. war bis 2012 Dozent für Gitarre an der Berufsfachschule für Jazz- und Popularmusik in Regensburg Er arbeitet seitdem musikalisch ausschließlich als freischaffender Musiker, Komponist und Produzent. 

Seine Tätigkeit umfasste bislang u.a. Konzerte und Sessions mit Filmmusiklegende „Ennio Morriccone“,, „Dave Valentin“, „Ute Lemper“, „Andreas Bourani“, beim Popdance Act „Dj Ötzi“, mit Adam Nussbaum, Jay Anderson, Mark Soskin“, Didier Lockwood, Kim Plainfield, Lincoln Goines, Staats- Landes und Stadttheater von Regensburg hinauf nach Hamburg von „West Side Story“, „Lord of the Rings-
Live“ Hair“, bis „Jekyll and Hyde“ und Co., Claudia Jung, Wencke Myhre, Peter Herbolzheimer, Nürnberger Symphoniker, Münchner Symphoniker, BR3 Rundfunkorchester, Ensemblekontraste, Chris Thompson (Manfred Mann), „Nick van Eede (Cutting Crew)“ Midge Ure (Ultravox)“, „Chris Boettcher“ etc. 

19:30 Uhr

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei - Um eine Spende wird gebeten

***Bitte nutzen Sie ab sofort die Parkmöglichkeit am Busbahnhof aufgrund angeordneter parkberuhigter Zone der Stadt Simbach neben dem Bahnhofsgebäude (Lok)***

LADYLIKE-Jubiläumskonzert mit Pia Holy und Jutta Walkowiak

11.04.2024

tl_files/lamusicaonline/redakteure/neuigkeiten/team_3/1104.jpg

Es erwarten den Zuhörer für zwei Stimmen arrangierte Poplieder vorwiegend aus den 70ern Jahren. Abwechselnd begleiten sich die Sängerinnen Pia Holy und Jutta Walkowiak, die sich bei der Aufnahmeprüfung zum Gesangstudium in Linz kennen lernten, am Piano.

Beide sind seit mehreren Jahren als Klavier- Gesangduo unterwegs.

Die Stücke aus dem Jazz- und Popbereich erhalten eine ganz besondere Note durch den samtigen Biss der beiden ausdrucksvollen Stimmen, die im Duett zu einer wunderbaren, homogenen Einheit verschmelzen.

19:30 Uhr

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei - Um eine Spende wird gebeten

***Bitte nutzen Sie ab sofort die Parkmöglichkeit am Busbahnhof aufgrund angeordneter parkberuhigter Zone der Stadt Simbach neben dem Bahnhofsgebäude (Lok)***

Tempera – Modern Irish Folk

18.04.2024

tl_files/lamusicaonline/redakteure/neuigkeiten/team_3/Tempera (1).jpeg

Traditionellen Irish Folk mit modernen Einflüssen – das bietet das Ensemble Tempera rund um die Burghauser Harfenistin und Sängerin Marion Hensel. Das Klangspektrum reicht von klassischen irischen Tunes und Songs über moderne Folk-Stücken bis hin zu einfühlsamen Eigenkompositionen, bei denen neben traditionellen irischen Instrumenten auch Klänge von E-Gitarre, Cajon und Bongas zu hören sind.

Tempera begeistert seit 15 Jahren das Publikum in Südostbayern und im angrenzenden Österreich. Die aktuelle Besetzung ist:

  • Marion Hensel (Harfe, Gesang, Whistles)
  • Xaver Krempl (Irish Tenor Banjo, Mandoline, Gitarren, Gesang)
  • Anna Riedhofer (Fiddle)
  • Ernst Reiter (Bodhrán und Percussion)
  • Stefan Hensel (Irish Bouzouki, Gitarren)

Die Musiker von diesseits und jenseits der Salzach haben ihre musikalische Heimat in so unterschiedlichen Stilrichtungen wie südamerikanischer Folklore, Klassik oder Jazz. Im Irish Folk haben sie eine gemeinsame Leidenschaft gefunden. Nun entführen sie die Zuhörer gemeinsam in eine Welt kraftvoller Jigs und Reels und verträumter Balladen. Derzeit arbeitet das Quintett an seiner dritten Studio-CD

19:30 Uhr

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei - Um eine Spende wird gebeten

***Bitte nutzen Sie ab sofort die Parkmöglichkeit am Busbahnhof aufgrund angeordneter parkberuhigter Zone der Stadt Simbach neben dem Bahnhofsgebäude (Lok)***

Konzertabend mit lateinamerikanischer Musik mit dem Duo Raul Rolon und Rodrigo Hernandez Gomez

25.04.2024

tl_files/lamusicaonline/redakteure/neuigkeiten/team_3/2504.png

Ein Abend reich an Rhythmen und Melodien Lateinamerikas. Ein Erlebnis, die fesselnde Darbietung der beiden außergewöhnlichen Talente, des Gitarristen Raul Rolon und des gefühlvollen Sänger und Pianisten Rodrigo Hernandez Gomez auf der Konzertbühne bei La Musica im Bahnhof.

Die Verschmelzung von meisterlichem Gitarrenspiel und melodischem Gesang, während das Duo ein Bild der lebendigen Musiklandschaft Lateinamerikas malen. Diese musikalische Reise verspricht, auf eine Reise durch die Herzschläge lateinamerikanischer Rhythmen zu gehen und durch jede gespielte und gesungene Note, Emotionen und Erinnerungen zu wecken.

19:30 Uhr

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei - Um eine Spende wird gebeten

***Bitte nutzen Sie ab sofort die Parkmöglichkeit am Busbahnhof aufgrund angeordneter parkberuhigter Zone der Stadt Simbach neben dem Bahnhofsgebäude (Lok)***

Eingeschweizert ist nicht ausgebayert

02.05.2024

tl_files/lamusicaonline/redakteure/neuigkeiten/team_3/eingeschweizert.jpg

 

„Bitte wenden“ - eingeschweizert ist nicht ausgebayert -  Ein Musiktheater von Menze & Schiwowa auf der Bahnhofbühne bei La Musica am 02.05.2024. Das Duo, „menze&schiwowa“ (Lucia Schneider-Menz und Julia Schiwowa)  verbindet Musik, Text und  Puppen zu einem abendfüllenden Musiktheater. Herzstücke sind die eigens geschriebenen Lieder mit hintergründigen, gesellschaftskritischen und originellen Texten. Traurig schöne Wahrsagermelodien, witzige G´stanzel und schwärmerische Chansonklänge treffen mitten auf den Platz der Seele. Angefangen ist nicht aufgehört und eingeschweizert ist nicht ausgebayert. Zum Lachen, Nachdenken, Staunen und Sich-Ertappen. Eine durchgehende Geschichte gespickt mit schöner Musik, Wortwitz und die Liebe zum Detail.

 

Lucia Schneider-Menz (Cello, Klavier, Gesang) und Julia Schiwowa (Klavier, Gesang) und ihre ferngesteuerten Figuren „Tante Berta“ und „die Blause“.

 

Veranstaltungsbeginn: 19:30 Uhr

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei

Um eine Spende wird gebeten