Veranstaltungsdetails 24.10.2019

a daneem

24.10.2019

tl_files/lamusicaonline/redakteure/neuigkeiten/team_3/a daneem.jpg

 

Songwriter Dietmar „Dietz“ Forisch und die Multiinstrumentalisten Peter Müller und Pit Holzapfel darf man getrost zu den kreativen und unermüdlichen Urgesteinen der bayerischen Mundartmusikszene zählen. Schon in den 1970-er und 80-er Jahren – als der „Heimatsound“ noch „Bayernrock“ hieß – waren sie mit ihren Mundartsongs als „Schnabufugl“ unterwegs, später in den 2000-ern lieferten sie mit „schee daneem“ vier Alben und an die hundert erfolgreiche Auftritte ab. Seit 2011 bringen sie nun ihren mit den Jahren gereiften und abge- hangenen Stubenblues mit „a daneem“ auf die bayerischen Kleinkunstbühnen. Die drei erfahrenen Musiker aus dem Alz-Inn-Salzachdelta machen ihr eigenes Ding, und das zeichnet sie als Trio aus. So kombinieren sie nicht nur amerikanische Roots- und Folkmusik mit hintersinnigen Mundarttexten, sondern öffnen sich musikalisch noch weiter: Sie schicken bayerisches Liedgut ins Auslandspraktikum und „neben feinstem Blues und Swing hört man plötzlich auch ein türkisches Banjo und orientalische Zwischentöne und es harmoniert großartig! Während die Zeichen der Zeit auf „greller-lauter- geiler“ stehen, versuchen sich „a daneem“ unbeirrbar in ihrem geerdeten und nie humorlosen Gegenentwurf. Live lässt die Combo laut Presseberichten „mit ihrer bluesigen Coolness, ihrer Lust an Improvisationen und dem Hang zu schrägen Ansagen keine Eintönigkeit aufkommen.“ Übrigens: Mit „Herzöd“ und „Gschichten aus dem Hinterland“ haben „a daneem“ zwei Alben im Gepäck, die beide für den Preis der deutschen Schallplattenkritik nominiert wurden und deren Songs regelmäßig im BR zu hören sind! Dietmar “Dietz” Forisch: Texte & Gesang, Gitarre, Banjo-Ukulele, Bluesharp Peter Müller: Guitarron, Tres, Tanbur cümbüş, Banjo-ukulele, Fußpercussion Pit Holzapfel: Gitarre, Posaune, Melodika, Fußpercussion & Handclapping.

Konzertbeginn: 19.30 Uhr

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei - Um eine Spende wird gebeten

***Bitte nutzen Sie ab sofort die Parkmöglichkeit am Busbahnhof aufgrund angeordneter parkberuhigter Zone der Stadt Simbach neben dem Bahnhofsgebäude (Lok)***