Die nächsten Veranstaltungen

Timeless Acoustic

02.05.2019

tl_files/lamusicaonline/redakteure/neuigkeiten/team_3/Timeless Acoustic.jpg

"Timeless Acoustic" - dieser Name ist Programm. Wie alle wissen, die diese Formation kennen, haben sich Jeff Bassett und Otto Hopfensperger der Musik der 60er, 70er und 80er Jahre verschrieben. Einer Musik, die inzwischen zeitlos klassisch geworden ist und ihre Fans sowohl unter jüngeren als auch älteren Musikliebhabern hat. Bob Dylan, die Beatles, die Rolling Stones, die Eagles, Creedence Clearwater Revival... das sind Bands, deren Stücke man immer wieder gerne hört. 

Von „Timeless Acoustic“ gibt es aber nicht nur sehr individuell gestaltete Coverversionen, sondern auch viele eigene Stücke, stilistisch geprägt von Blues, Folk, Rock, Jazz und Funk, die im Laufe ihres musikalischen Weges entstanden sind. Und so ist es diese Mischung aus Altbekanntem und Neuem, die einen abwechslungsreichen Abend verspricht. 

Beginn 19.30 Uhr

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei - Um eine Spende wird gebeten

***Bitte nutzen Sie ab sofort die Parkmöglichkeit am Busbahnhof aufgrund angeordneter parkberuhigter Zone der Stadt Simbach neben dem Bahnhofsgebäude (Lok)***

Grasset4

09.05.2019

tl_files/lamusicaonline/redakteure/neuigkeiten/team_3/Grasset4.jpg

Gewinner beim Internationalen Country-Music-Award „Beste Americana-/Country-Band 2018 - Songs von Old Crow Medicine Show (OCMS) und Canned Heat, Tom Petty, Kris Kristofferson und Bob Dylan, den Common Linnets und Merle Haggard, Imelda May, den Beatles, den Dixie Chicks und so vielen mehr…. Ein Abend mit Grasset4 beschert höchste musikalische Abwechslung aus Americana, Folk und Country - Musik zusammengetragen aus verschiedensten Musikrichtungen - vorgetragen im unvergleichlichen Grasset4-Style :)

[Adiaha Bürkmiller - Gesang, Banjo, Mandoline (Grasset-Burgkirchen)

Annette Weiß - Gesang, Fiddle (Pocking)

Otti Wochinger - Gesang, Gitarre, Kontrabass, Gitarre (Postmünster)

Christian Auer - Gesang, Kontrabass, Gitarre (Simbach/Inn)

 

Beginn 19.30 Uhr

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei - Um eine Spende wird gebeten

***Bitte nutzen Sie ab sofort die Parkmöglichkeit am Busbahnhof aufgrund angeordneter parkberuhigter Zone der Stadt Simbach neben dem Bahnhofsgebäude (Lok)***

Klavier-Solo-Abend mit Jochen Benkert

16.05.2019

tl_files/lamusicaonline/redakteure/neuigkeiten/team_3/Jochen Benkert.jpg

Vor zwei Jahren war Jochen Benkert zum ersten Mal zu Gast bei La Musica, damals mit dem Programm Chopin und seine „Heroes" Bach und Mozart. Für dieses Jahr stehen „Präludien und Sonaten“ auf dem Programm, Gattungen, die über mehrere Jahrhunderte und Epochen hinweg die verschiedensten Komponisten inspiriert haben. Bei J.S. Bach war das Präludium ein Vorspiel vor dem eigentlichen Hauptstück. J. Benkert spielt die Präludien aus der Englischen Suite g-moll und der Partita G-dur. Auch andere Komponisten schrieben Präludien in diesem Sinne, so z.B. Edvard Grieg, der sich in seiner "Holberg-Suite" bewusst am barocken Vorbild orientierte oder Maurice Ravel, der seine Suite „Le Tombeau de Couperin“ mit einem Prélude eröffnet. Im Lauf der Zeit verselbständigte sich das Präludium. Ohne ein eigentliches Hauptstück stand es allein für sich und rückte in die Nähe des Charakterstücks - gerade die romantischen Komponisten liebten diese Gattung. Aus Frédéric Chopins großem op. 28 werden die Préludes in G-dur und g-moll sowie das außerhalb stehende Prélude in cis-moll op. 45 zu hören sein. Davon angeregt schrieb auch Sergej Rachmaninoff große Prélude-Zyklen, wobei er (wie Bach und Chopin) jede Dur- und Molltonart berücksichtigte. J. Benkert spielt die Préludes in G-dur, g-moll und h-moll.Claude Debussy schließlich erkannte das poetische Potenzial der Gattung: er versah jedes seiner Préludes mit eine Art Überschrift, so etwa „La Cathédrale engloutie“ („Die versunkene Kathedrale“). Die beiden zu hörenden Sonaten stammen aus der Wiener Klassik, zum einen J. Hadyns spritzige Sonate in D-dur und - als Krönung des Abends - Ludwig van Beethovens große „Waldstein-Sonate“, die zu seinen populärsten Werken zählt und im Hinblick auf Ausmaße und Spieltechnik neue Maßstäbe setzte.

Beginn 19.30 Uhr

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei - Um eine Spende wird gebeten

***Bitte nutzen Sie ab sofort die Parkmöglichkeit am Busbahnhof aufgrund angeordneter parkberuhigter Zone der Stadt Simbach neben dem Bahnhofsgebäude (Lok)***

Koa PANik Band

23.05.2019

tl_files/lamusicaonline/redakteure/neuigkeiten/team_3/Koa PANik Band.jpg

Christiane Veith  Gesang, Gitarre, Songwriting

Rupert Veith  Gitarre, Klarinette, Geige, Saxophon, Gesang

Manfred Märkert  Piano, Akkordeon

Martin Allertseder  Percussion

Helmut Gaiseder  Bass

Bayrischer Akustik-Pop mit eigenen Songs: Das ist die „Koa PANik Band“ aus dem Raum Rottal-Inn/Oberösterreich. Eingängige Melodien und Texte „mitten aus’m Lebn“, zusammen mit vielen akustischen Instrumenten, lassen einen ganz eigenen Stil entstehen. Bei der 2013 gegründeten fünfköpfigen Band wird das Songwriting groß geschrieben. Die „Message" soll ankommen, die Ironie nicht zu kurz kommen. 

Gemischt werden die eigenen bayrischen Songs mit Liedern zum Mitsingen aus der alten Austro-Pop-Szene von STS, Fendrich, Ambros usw. 

 

Beginn 19.30 Uhr

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei - Um eine Spende wird gebeten

***Bitte nutzen Sie ab sofort die Parkmöglichkeit am Busbahnhof aufgrund angeordneter parkberuhigter Zone der Stadt Simbach neben dem Bahnhofsgebäude (Lok)***

Herr Ober! Eine Melange

06.06.2019

tl_files/lamusicaonline/redakteure/neuigkeiten/team_3/Herr Ober Eine Melange.jpg

 

Ein Kaleidoskop an Texten rund um die Wiener Kaffeehausliteratur mit Jürgen Wegscheider und István Galus (Musik) Der Schauspieler Jürgen Wegscheider lädt ein, zu einer "literarischen Melange" rund um die Wiener Kaffeehausliteratur. Im Kaffeehaus trifft man sich auf eine "Melange", einen "Verlängerten" oder einfach nur auf einen kleinen Plausch. Nicht selten dient das Kaffeehaus als zweites Wohnzimmer, in dem man manchmal Stunden mit Freunden verbringt oder auch alleine mit einer Zeitung.

Zu den Stammgästen der Wiener Kaffeehäuser gehörten österreichische Schriftsteller wie Peter Altenberg, Arthur Schnitzler, Hermann Bahr, Hugo von Hofmannsthal, Karl Kraus, Anton Kuh, Franz Werfel, Egon Friedell und Alexander Roda Roda. Der Schauspieler Jürgen Wegscheider, selbst ein gebürtiger Österreicher, kennt die  Kaffeehauskultur wie kein Zweiter!  Freuen Sie sich auf literarische Rosinen und Ausgewähltes aus dem Schaffen der Wiener Kaffeehausliteratur.

Die musikalische Gestaltung des Abends übernimmt István Galus

 

Beginn 19.30 Uhr

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei - Um eine Spende wird gebeten

***Bitte nutzen Sie ab sofort die Parkmöglichkeit am Busbahnhof aufgrund angeordneter parkberuhigter Zone der Stadt Simbach neben dem Bahnhofsgebäude (Lok)***

Suzy & the Pemlingers

27.06.2019

tl_files/lamusicaonline/redakteure/neuigkeiten/team_3/Suzy n the Pemlingers.jpg

Wir sind eine noch junge Band aus Simbach am Inn, die es sich auf die Fahne geschrieben hat, gute Musik zu spielen. Bei unseren Auftritten wird neben Jazz und Latin auch von den Beatles über Queen bis zu Toto allerlei dargeboten, was den guten Musikgeschmack erfreut. 

Besetzung

Susanne Kramlinger – Gesang

Lukas Peh – Piano, Gesang

Franz Peh – Saxophon, Klarinette, Gesang

Michael Steigtaler – Bass

Moritz Lehner – Schlagzeug

Beginn 19.30 Uhr

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei - Um eine Spende wird gebeten

***Bitte nutzen Sie ab sofort die Parkmöglichkeit am Busbahnhof aufgrund angeordneter parkberuhigter Zone der Stadt Simbach neben dem Bahnhofsgebäude (Lok)***