Die nächsten Veranstaltungen

Duo Ajax und Weis

05.03.2020

tl_files/lamusicaonline/redakteure/neuigkeiten/team_3/Duo Ajax:Weis.jpg

Melodiöser Jazz, traumhaft schöne Themen, die mal traditionell, mal jazzig arrangiert sind, immer geschmackvoll und unterhaltsam. Dabei überrascht das DAW mit stilistischer Vielfalt, Folk-, Blues- Klassik- und Jazzelemente prägen seine Musik. 

Die Musiker: 

Henrik Ajax ist als Komponist und Pianist immer vielseitig unterwegs. Seine Kompositionen werden regelmäßig von namhaften Orchestern, Ensembles und Solisten im In- und Ausland aufgeführt. In der Rockband "Buck Roger and the Sidetrackers" ist er als Pianist und Songwriter tätig. Mit Filmemachern besteht eine rege Zusammenarbeit. So schrieb er z.B. die Musik zum Langfilm "Luft", der im Januar in deutschen Kinos startet. Henrik Ajax wurde das Musikstipendium der Stadt München im Jahre 2018 verliehen und dieses Jahr erhielt er den Kulturförderpreis des Landes Bayern. An der Hochschule für Musik und Theater unterrichtet er Musiktheorie.

Georg "Schorsch" Weis: E-Gitarre, Akustikgitarre, Komposition sechs Saiten bedient er schon seit langem, egal ob im klassischen oder jazzigen Kontext. Auch die verzerrte Welt der Rockgitarre ist ihm vertraut wie die tiefen Gefühle der Bluesgitarre -  und seit einiger Zeit liebt er die akustische Gitarre. 

Schorsch Weis studierte klassische Gitarre in Salzburg und lebt mit seiner Familie in München als Gitarrist, Gitarrenlehrer, Komponist und Pianist. Neben dem  Duo Ajax/Weis und anderen Projekten arbeitet er zur Zeit an einem Soloprogramm für akustische Gitarre.

Beginn 19.30 Uhr

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei - Um eine Spende wird gebeten

***Bitte nutzen Sie ab sofort die Parkmöglichkeit am Busbahnhof aufgrund angeordneter parkberuhigter Zone der Stadt Simbach neben dem Bahnhofsgebäude (Lok)***

Big Band La Musica

12.03.2020

tl_files/lamusicaonline/redakteure/neuigkeiten/team_3/Big Band akt.jpg[

Big Band La Musica - Swinging Music - die seine Wirkung nicht verfehlt“

Fasst auf den Tag genau vor zwei Jahren startete im Freien Musikzentrum das Projekt „Big Band La Musica“

Mit viel Engagement und Geduld unter der Federführung von Erich Greiner  und ihm zur Seite als Co-Trainerin, Brigitte Priefer, beide auch als Lehrer im Freien Musikzentrum tätig, entwickelte sich die Combo. Mittlerweile sind an dem Projekt 20 Spieler beteiligt, bestehend aus Anfänger und Fortgeschrittenen.

Sie erarbeiteten sich im Lauf der Zeit ein umfangreiches Repertoire von beliebten und bekannten Stücken wie „Entertainer“, „American Patrol“ über „Macky besser“ oder „Morgens um 7“ bis „Macho Macho“. Mit Spaß und Freude am gemeinsamen Musizieren lassen sie den Funken auf ihre Zuhörer überspringen, zur Freude aller Beteiligten.

Konzertbeginn um 19.30 Uhr, bei freiem Eintritt. 

Um Spenden zur Förderung der Jugendarbeit wird gebeten.

***Bitte nutzen Sie ab sofort die Parkmöglichkeit am Busbahnhof aufgrund angeordneter parkberuhigter Zone der Stadt Simbach neben dem Bahnhofsgebäude (Lok)***

Fräulein Tüpfeltaubes Tagebuch

19.03.2020

tl_files/lamusicaonline/redakteure/neuigkeiten/team_3/Fraeulein Tuepfeltaubes Tagebuch.jpg[

Fräulein Tüpfeltaubes Tagebuch präsentiert innovative Chansons aus der Feder von Sängerin und Flötistin, Sarah Horneber, in einem Gewand aus kreativer Pop Musik mit Einflüssen aus Klassik, Jazz, Rock und Weltmusik.Anknüpfend an eine reiche Chansontradition, aber auch mit dem Blick nach vorne, lässt sich Sarah in ihrem Schaffen inspirieren durch musikalische Vorbilder wie: Sophie Hunger, Camille, Sting, Suzanne Vega, Joni Mitchell, Jacques Brel, Avishai Cohen, Claude Debussy, Jethro Tull, Herbie Mann, Jeremy Steig etc. Facettenreich wie das Leben selbst; mal ausgelassen, mal melancholisch; tiefsinnig anspruchsvoll, aber mit Augenzwinkern. Mit jedem Song schlägt Fräulein Tüpfeltaube eine neue Seite in ihrem Tagebuch auf. Introspektiv und selbstironisch beleuchtet sie das Auf und Ab aller Lebenslagen. Wort und Musik verbinden sich in einem sinnlichen reizvollen Zusammenspiel klanggewordener Poesie. Getragen wird die Musik von Sarahs charakteristischer Stimme, die sich wandelbar in die Atmosphäre jedes einzelnen Stücks einfühlt. Stimmungen werden als impressionistische Klanggemälde oft anhand von Jahreszeiten durch ihre Mitmusiker in Szene gesetzt. Fräulein Tüpfeltaube entführt den Hörer auf eine Reise, die ihn zurück zur Natur und zu sich selbst führt.

Auftreten werden sie in der Besetzung Sarah Horneber (Gesang, Flöten, Piano), Veit Steinmann (Cello), Anna-Sophie Dreyer (Bratsche), Philipp Ullrich (Gitarren) und Philipp Kahn (Schlagzeug, Perkussion).

Von Kammermusik bis hin zu großem Kino erwartet das Publikum ein ganz besonderer Musikgenuss.

Konzertbeginn um 19.30 Uhr, Spenden erwünscht

***Bitte nutzen Sie ab sofort die Parkmöglichkeit am Busbahnhof aufgrund angeordneter parkberuhigter Zone der Stadt Simbach neben dem Bahnhofsgebäude (Lok)***

Norisha

26.03.2020

tl_files/lamusicaonline/redakteure/neuigkeiten/team_3/Norisha.jpg

Von frühester Kindheit an im Kirchenchor mit Gospel und Blues aufgewachsen, bestimmte zunächst ein anderes Talent das Leben der Norisha Campbell: Die 1,91 Meter große US-Amerikanerin aus Florida wurde Profi-Volleyballerin. Als zwei Freunde aus dem Kirchenchor sie 2013 zum Auftritt bei „The Voice of Germany“ überredeten, bewegte sie der überwältigende Zuspruch, ihre zweite Karriere als Sängerin zu starten. Ihr Debüt-Album „Stand For Love“ verwirklicht zugleich auch einen lange gehegten Traum des Bassisten Harald Scharf. Der stellte nicht nur ein exzellentes Quartett aus der süddeutschen Szene zusammen, sondern schrieb Norisha, gleichzeitig Name der gesamten Band, auch Songs auf den Leib, die die enorme Bandbreite ihrer Soulstimme zur Geltung bringen. Ob mit Soul-Hymnen, modernen Gospelsongs oder Jazzballaden, die Sängerin begeistert mit kraftvollem Ton, außergewöhnlichen Phrasierungen und einem nicht erlernbaren Gefühl für Timing. Und so ist die Band Norisha eine Entdeckung, die sich definitiv lohnt ! 

Konzertbeginn um 19.30 Uhr, Spenden erwünscht

***Bitte nutzen Sie ab sofort die Parkmöglichkeit am Busbahnhof aufgrund angeordneter parkberuhigter Zone der Stadt Simbach neben dem Bahnhofsgebäude (Lok)***